Haarausfall, was ist die Lösung?

Haarausfall, gibt es eine Lösung?

Haarausfall kann für Patienten sehr belastend sein, da er manchmal ein schlechtes Selbstwertgefühl, Schüchternheit und in einigen Fällen Depressionen verursacht. Es beginnt mit einer Beschwerde über Haarausfall und endet mit einer glatten Kopfhaut. Haarausfall ist weltweit ein häufiges Problem. Studien zeigen, dass im Alter von 50 Jahren etwa die Hälfte der Männer und Frauen unter Haarausfall leiden. Dieser Zustand tritt jedoch aus mehreren Gründen auf. Heute werden wir nur über einen problematischen Grund sprechen.

Möglicher Grund

Der verdächtige Grund für Haarausfall ist die Art des Wassers, das Sie trinken oder dem Sie ausgesetzt sind. Natürlich nicht alle Arten von Wasser, aber heute werden wir nur über Chlorwasser sprechen. Menschen, die in städtischen Gebieten leben, leiden aufgrund der schlechten Wasserqualität unter mehr Haarausfall.

Chlor ist eine Chemikalie, die von den kommunalen Unternehmen dem Leitungswasser zugesetzt wird, um Schadstoffe zu entfernen und Wasser und Abfälle zu sterilisieren. Exposition des Chlors kann zur Bildung von Hypochlorsäure führen, einer Substanz, die bekanntermaßen in Zellen eindringt und diese von innen zerstört.

Chlor vermeiden, um den Haarausfall zu stoppen?

Es handelt sich hier um ein giftiges, ätzendes, grünlich-gelbes Gas, das die Augen und die Atemwege reizt. Es ist in Wasser mäßig löslich. Freies Chlor, erkennbar an seinem Geruch und seiner Farbe. Hören Sie also auf, Chlorwasser zu trinken, und versuchen Sie, aus einer privaten Quelle zu trinken. Sie können auch Flaschenwasser trinken, welchen nicht unbedingt empfehlenswert ist, jedoch verglichen zur chlorhaltiges Wasser, die bessere Option wäre. Eine weitere Lösung wäre ein Carbon-Filter, welches zwar das Wasser reinigt, jedoch konsequent wichtige Mineralien ebenfalls dem Wasser entnimmt. Lassen Sie nicht zu, dass Chlor Ihr Blut dominiert. Auch Stress und Depressionen spielen eine große Rolle bei Haarausfall.

Quick Tipp: (Lösung)

Sollten Sie in der Lage sein, die im Wasser enthaltenen Mineralien (Kalzium, Magnesium oder Natrium) aus einer alternativen Quelle zu sich zu nehmen, dann können Sie einen einfachen Karbon-Filter verwenden. Stellen Sie sicher, dass dieser immer im Kühlschrank aufbewahrt und regelmäßig gereinigt wird. Dazu vermeiden Sie Stressige Aufgaben und halten Sie sich fern von Menschen, die Stress bei Ihnen verursachen. Letztlich sollten Sie sich gesund ernähren. Eine vorbildliche Ernährung besteht bspw. aus: Fisch, Avocados, Beeren, Nüsse, Sesam oder auch Linsen – hierzu finden Sie im Internet oder gar auf unsere Webseite reichlich Inhalt, für die beste Ernährung.

Gerne lesen Sie weitere Artikeln über Sport und Gesundheit auf unserer Webseite. Auch unsere Teledienste stehen ihnen jeder Zeit zur Verfügung, falls Sie Unterstützung oder Beratung benötigen.

 

Autor: Alexander Astrakos – Bearbeitung & Übersetzung: Nile Rose

Artikel Bewerten

Leave a Comment

Your email address will not be published.